• header-image
  • header-image-2
  • header-image-3
  • header-image-8

Was wir auf unsere Fahnen geschrieben haben

Ansprache  von Pfarrer Msgr. Rolf Steinhäuser zur Vorstellung der Bürgerstiftung Lambertus und der Stiftung St. Josephs-Kapelle des ehemaligen Theresienhospitals beim „Kapellenfest“ am 08. Juli 2012

Im Gabengebet des Kirchweihfestes heißt es: „Heiliger Gott, wir gedenken des Tages, an dem du dieses Haus zu eigen genommen und mit deiner Gegenwart erfüllt hast.“ Wenn wir das ernstnehmen, dass diese Kirche Gott gehört und dass er sie mit seiner Gegenwart erfüllt hat, werden wir uns sehr schwer damit tun, eine Kirche einfach aufzugeben, einer anderen Nutzung zuzuführen oder sie abzureißen.

Ein Geschenk an Gott nimmt man nicht zurück! Jedenfalls nicht einfach so, ohne ein anderes, größeres zu machen. Darum war von Anfang an für mich der Gedanke, diese Kapelle zu profanisieren, von einem heftigen Abwehrgefühl begleitet. Natürlich kann es Situationen geben, wo es gar nicht anders geht. Aber ich glaube, das ist letztlich zum Schaden der Menschen. Sie geben damit etwas preis, was zu ihrer Identität gehört. Darum bin ich froh, das wir für die St. Josephs-Kapelle eine Lösung gefunden haben, die sie dem Gottesdienst erhält; darum bin ich froh, dass der Caritasverband zum Neubau des Anna-Stifts erklärt hat: „Wir bauen kein Altenzentrum ohne Kapelle.“ (...)

Die vollständige Ansprache lesen Sie bitte im nachfolgenden PDF:

icon-PDF  PDF Herunterladen